water kitchen bubble sink

Sterben Abflussfliegen im Winter?

Abflussfliegen kommen mit warmen Temperaturen sehr gut zurecht, aber was ist, wenn sie kaltem Wetter ausgesetzt sind? Diese kleinen Quälgeister haben einige erstaunliche Überlebenskünste. Zum Beispiel, wenn den Larven der Abflussfliegen das Futter ausgeht, fressen sie sich gegenseitig auf, sodass zumindest ein paar von ihnen überleben.

Wärmere Temperaturen treiben ihr Puppenstadium erheblich voran. Die idealste Temperatur für ihre Überwinterung liegt bei etwa 70 Grad Fahrenheit. Meistens sind die Winter viel kälter, also ist es in dieser Zeit lange nicht so ideal für diese Tiere.

Weil kalte Temperaturen ihre biologischen Prozesse verlangsamen, braucht es mehr Zeit, bis sie sich nachbilden können. Aber werden sie sterben, wenn die richtige Kälte eintrifft? Wir werden diese Fragen und noch ein paar mehr, die sich mit der Lebensdauer der Abflussfliege beschäftigen und wie man sie loswerden kann, im Folgenden beantworten.

Sterben Abflussfliegen im Winter?

Abflusswürmer sind eher hartnäckig und können starke Temperaturschwankungen überleben. Außerdem brauchen sie fast keinen Sauerstoff. Sie können einfach unter dem gallertartigen Film im Abfluss für eine längere Zeit bleiben.

Wenn die Temperaturen allerdings sehr niedrig werden, haben sie keine Überlebenschance mehr. Wenn der Winter einmal da ist, müssen Sie nur sicherstellen, dass sie die Kälte auch spüren. In ihrem warmen Zuhause sind sie sicher, aber Sie können es jederzeit abkühlen lassen und somit alle Larven loswerden.

Es gibt einige einfache Methoden, um Schädlinge zu bekämpfen, aber das Wetter im Winter als „Waffe“ einzusetzen, ist eindeutig die einfachste Methode, um diese Viecher loszuwerden.

Wie lange leben Abflussfliegen?

Das Leben einer Abflussfliege hat eine Dauer von circa einem Monat, wenn man das Larven-, Puppen- und Erwachsenenstadium dazuzählt. Als erstes schlüpfen sie aus den Eiern und beginnen ihr Larvenstadium, welches 8 bis 24 Tage dauert. Nachdem Abflussfliegen ihre Eier gelegt haben, dauert es bis zu 48 Stunden, bis sie schlüpfen.

Normalerweise ist das Puppenstadium kürzer und dauert bis zu 40 Stunden. In dieser Phase wird die Larve der Abflussfliege zum Erwachsenentier, welches Sie an der Wand finden können. Kaltes Wetter macht es für sie unmöglich, diese für sie so wichtigen Stadien ihrer Entwicklung durchzumachen.

Die erwachsene Abflussfliege lebt circa zwei Wochen, was ihr genug Zeit gibt, Nachwuchs zu zeugen.

Werden Abflussfliegen von selber wieder verschwinden?

Meistens können Sie Abflussfliegen ziemlich schnell wieder loswerden. Wenn Sie einmal die Erwachsenentiere beseitigt haben, müssen Sie die Umgebung gründlich sauber machen. Ob es ein Abfluss, ein Müll oder ein anderer Ort ist, wo sich stehendes Wasser ansammeln kann, hören Sie nicht auf, bevor es nicht blitzeblank sauber ist.

Schon ein seichtes Wasser mit einem würzigen Aroma nach zerfallenden biologischen Stoffen genügt, dass sich Abflussfliegen dort einnisten. Wenn Sie also das abgestandene Wasser loswerden, fangen Sie 3 Fliegen mit einer Klappe und bekämpfen somit auch die Larven sowie die Eier.

Es ist wichtig, dass es richtig angegangen wird, wenn einmal Abflussfliegen im Haus entdeckt werden. Ansonsten können ihre Nistplätze so groß werden und sich so gut entwickeln, dass es immer schwieriger wird, sie wieder loszuwerden.

Häufig gestellte Fragen

Sterben Abflussfliegen im Winter?

Ja, Abflussfliegen sterben im Winter. Aber auch wenn die Temperatur sehr niedrig ist, haben sie eine gewisse Überlebenschance, indem sie unter dem gallertartigen Film bleiben, der sich im Abfluss bildet. Sie können die Fliegen und Larven töten, indem Sie sicherstellen, dass die Kälte sie erreicht. Ist das nicht möglich, setzten Sie Haus- oder andere Schädlingsbekämpfungsmittel ein, um sie loszuwerden, bevor der Befall aus dem Ruder gerät. Hier haben wir dutzende Lösungsansätze „wie man Abflussfliegen tötet“.

Tötet kaltes Wetter Abflussfliegen?

Ja, kaltes Wetter tötet Abflussfliegen. Die geeignete Temperatur im Winterschlaf liegt bei 70 Grad Fahrenheit (oder 21 Grad Celsius). Jedes Jahr schlägt das kalte Wetter wieder zu und tötet die meisten Abflussfliegen, das ist eine beeindruckende selbstregulierende Technik von Mutter Natur. Sie sollten sicher gehen, dass die Abflussfliegen die Kälte auch zu spüren bekommen, sodass sie nicht in Abflüssen oder anderen versteckten Orten überleben.

Welche Temperatur ist tödlich für Abflussfliegen?

Die geeignete Temperatur im Winterschlaf liegt bei 70 Grad Fahrenheit (oder 21 Grad Celsius). Die Winter Temperatur tötet fast alle Abflussfliegen, wenn sie unter 32 Grad Fahrenheit oder (oder 0 Grad Celsius) fällt, haben sie keine Chance mehr zu überleben. Stellen Sie also sicher, dass sie die Kälte zu spüren bekommen und somit nicht in anderen wärmeren Verstecken überleben.

Sterben Abflussfliegen im Winter?

Ja, Abflussfliegen sterben im Winter. Es handelt sich um eine selbstregulierende Technik der Natur. Kaltes Wetter ist der größte Feind der Abflussfliegen, größer als andere Tiere, Menschen oder sonstige Abflussfliegen-Killer. Die perfekte Temperatur im Winterschlaf liegt bei 70 Grad Fahrenheit (oder 21 Grad Celsius). Sie sollten sichergehen, dass keine Fliegen oder Würmer unter dem gallertartigen Film im Abfluss mehr sind.

Verschwinden Abflussfliegen auch im Winter?

Ja, sie verschwinden im Winter, weil sie sterben. Es ist wichtig, sicherzustellen, dass sie der Kälte ausgesetzt sind, damit sie nicht im Abfluss oder an anderen warmen Plätzen im Haus überleben. Wenn Abflussfliegen in ihrem Haus leben, werden sie im Winter nicht verschwinden, weil sie eine passende Bruststelle für das ganze Jahr haben.

Sterben Abflussfliegen in kaltem Wetter?

Ja, Abflussfliegen sterben in kaltem Wetter. Nicht nur Abflussfliegen, sondern alle Arten von Fliegen. Draußen, wo es bis zu 32 Grad Fahrenheit (0 Grad Celsius) hat, gibt es für sie keine Überlebenschance. Genau so setzt sich der Naturkreislauf fort und es kommt zu keiner Super-Revolution der Fliegen oder anderer Insekten.

Sind Abflussfliegen Jahreszeiten abhängig?

In der Natur sind Abflussfliegen saisonal. Die passende Temperatur für ihre Überwinterung liegt bei 70 Grad Fahrenheit (oder 21 Grad Celsius). Sobald der Winter und die damit verbundenen kalten Temperaturen kommen, sterben sie. In sicheren Zonen, wie etwa ein Haus, sind Abflussfliegen aber nicht mehr saisonal, weil sie vor der Kälte geschützt sind. Haben die Abflussfliegen eine warme und feuchte Brutstelle gefunden, können sie bis zu einem Jahr leben und zur richtigen Plage werden!

Quelle: Will Drain Flies Die in Winter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert